Teilerneuerung Ulmberg-/ Engetunnel

Kunde: SBB AG

Aufgabe: Planung Feste Fahrbahn Typ LVT-HA

Realisierungsdauer: Jan 2019 – Dez 2028

Gesamtsumme: Auftragssumme CHF 375'000 / Projektkosten: CHF 1'330'000

Das Projekt Gesamterneuerung Ulmberg-/Engetunnel umfasst die Instandsetzung der beiden innerstädtischen SBB-Tunnel zwischen den Bahnhöfen Zürich Wiedikon und Zürich Enge sowie Zürich Enge und Zürich Wollishofen (Baujahr um 1920) sowie den Ersatz der Schotterfahrbahn mit Holzschwellen (Baujahr 1990) durch eine Feste Fahrbahn des System LVT-HA.

 

Die Strecke zwischen Wiedikon und Wollishofen wird heute (2021) täglich von rund 230 Zügen befahren und kann während eines Jahres für die Bauarbeiten eingleisig gesperrt werden. Für die qualitativ gute Umsetzung innerhalb der vorgegebenen Sperrung bedarf es einer detaillierten Bauphasenplanung.

 

Besonderes Augenmerk gilt den Fahrbahnübergängen zum bestehenden Schottergleis sowie der Sohlentwässerung mittels einer Drainbetonschicht zur Ableitung von aufsteigenden Druckspannungen.

UET_Begehung_Okt_2021_195.JPG
UET_Begehung_Okt_2021_114.JPG